Jetzt bewerben

Abschlussarbeit: Forschung & Entwicklung

Aufbau und Untersuchung eines Radarsensors bei 24 GHz im K-Band

Die Herausforderung

Radarsensoren kommen zunehmend in den unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz und können mit Hilfe von hochintegrierten Bausteinen sehr kompakt aufgebaut werden. Je nach Frequenzbereich und Art der Zieldetektion ergeben sich hierbei spezifische Anforderungen an die eingesetzte Schaltungstechnik. 

Bei dieser Arbeit soll ein möglichst kompakter und kostengünstiger Prototyp im K-Band erstellt werden.

Aufbau eines kompletten Radarsensors unter Zuhilfenahme von integrierten Bauteilen wie PLL-Baustein und 24GHz Transceiver MMIC. Signalpfad vom Antennenstecker bis zur digitalen Schnitt-stelle des Analog-Digital-Wandlers. Inbetriebnahme und Verifikation der Schaltung.


Aufgaben

  • Auswahl der geeigneten Bauteile
  • Erstellung Schaltbild und Layout mit EAGLE oder TARGET
  • Auswahl eines HF-Substrats unter Berücksichtigung der Kosten
  • Simulation von HF-Strukturen mittels moderner CAD-Werkzeuge
  • Entwurf und Simulation eines ZF-Verstärkers mit LT-Spice
  • Inbetriebnahme der Leiterplatte und Verifizierung der Funktionalität
  • Testmessung an diversen Radarzielen


Voraussetzungen

Sie studieren Elektrotechnik mit Schwerpunkt Hochfrequenztechnik, Nachrichtentechnik oder eine vergleichbare Studienrichtung. Sie haben Grundkenntnisse in Schaltungstechnik, Leitungstheorie und bereits erste Erfahrungen mit dem Einsatz von Simulationsprogrammen gesammelt. Sie interessieren sich für die Entwicklung analoger Hardware mit Schwerpunkt Radartechnik.


Ihre Ansprechpartnerin

Chiara Vollmer

c.vollmer@vega.com
07836 50-925